Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen: Rathaus ohne Personalrat; 07/09

Rathaus ohne Personalrat

Im Dresdner Rathaus gibt es seit Monaten keine Personalvertretung. Das Oberverwaltungsgericht hatte die Wahl des Personalrats aus dem Jahr 2007 für rechtswidrig erklärt, nachdem Mitarbeiter/innen der städtischen Bibliotheken geklagt hatten. Die Büchereibeschäftigten hatten versucht, ihren eigenen Personalrat zu installieren. Als dies scheiterte, wurde gegen die allgemeine Wahl der Mitarbeitervertretung geklagt – erfolgreich, denn das Gericht fand mehrere Fehler. Inzwischen ist laut ver.di auf einer Personalversammlung ein Wahlvorstand berufen worden.

Quelle: Beamten-Magazin 7/2009




mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.besoldung-sachsen.de © 2021