Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen: Rathaus ohne Personalrat; 07/09

Rathaus ohne Personalrat

Im Dresdner Rathaus gibt es seit Monaten keine Personalvertretung. Das Oberverwaltungsgericht hatte die Wahl des Personalrats aus dem Jahr 2007 für rechtswidrig erklärt, nachdem Mitarbeiter/innen der städtischen Bibliotheken geklagt hatten. Die Büchereibeschäftigten hatten versucht, ihren eigenen Personalrat zu installieren. Als dies scheiterte, wurde gegen die allgemeine Wahl der Mitarbeitervertretung geklagt – erfolgreich, denn das Gericht fand mehrere Fehler. Inzwischen ist laut ver.di auf einer Personalversammlung ein Wahlvorstand berufen worden.

Quelle: Beamten-Magazin 7/2009




 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-sachsen.de © 2018