Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Sachsen: „Erschwerniszulage anpassen“; 1108

„Erschwerniszulage anpassen“

Die GdP Sachsen fordert eine höhere Erschwerniszulage für Spezialeinsatzkräfte der Polizei. „Es ist Zeit, dass sich Sachsens Staatsregierung mit dem Thema befasst und die Zulagen deutlich anpasst“, erklärt die GdP. Die Einsatzkräfte bei den Spezialeinheiten arbeiteten unter besonders hohem Risiko für Leben und Gesundheit, führt die GdP an. Die Risiken der Sondereinsatzkommandos des Bundes und der anderen Länder seien nicht anders als derjenigen in Sachsen. Dort erhalten die Beschäftigten laut GdP jedoch nur eine Zulage von 153,39 Euro monatlich, während der Bund 400 Euro zahle und Thüringen 250 Euro.

Quelle: Beamten-Magazin 11/2008


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-sachsen.de © 2018